Darsser Leuchtturm im Abendlicht

An so einem schönen Sommertag muss man abends einfach nochmals das Licht und die Wärme geniessen. Daher bin ich mit dem Fahrrad nochmals rund 17km durch den Darsser Urwald zuerst an den Strand am Mittelweg, dann zum Darsser Leuchtturm und weder zurück geradelt.

Der Strand am Ende des Mittelwegs war nach 19 Uhr fast nicht mehr bevölkert. Ganz im Gegensatz zum Tag, wo man eine endlose Reihe von Strandmuscheln fotografieren könnte.

Das abendliche Licht und der makellos blaue Himmel ergeben eine wundervolle Stimmung.

Der Darsser Leuchtturm ist ein Stück weiter im Norden. Er ist der älteste Leuchtturm von Mecklenburg-Vorpommern, der noch in Betrieb ist. Seit 1848 lotst er Schiffe sicher um die Halbinsel. Das wird er noch etwa 50 weitere Jahre tun, bevor er vom Meer erreicht werden wird. Das kommt ihm nämlich jedes Jahr etwa einen Meter näher.

Neben dem Leuchtturm kann man tagsüber das Natureum (eine Aussenstelle des Deutschen Meeresmusuems) besuchen. Es beherbergt eine Ausstellung zum Darsser Ort und zur Küstendynamik. Im Stallgebäude gibt es drei Aquarien mit je 20’000 Liter Salzwasser und natürlich viel Meeresgetier.

Die gut 5km zum Leuchtturm kann man nur zu Fuss, mit dem Fahrrad, mit der Pferdekutsche oder mit der Touristen-Darssbahn (plus einer kleinen Wanderung) erreichen.

Mein Fahrrad kennt die Wege im Darsser Wald schon fast auswendig…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s