Nordseeküste D und DK (2015, 2017)

Von Ende August bis Mitte September 2015 habe ich die Deutsche Nordseeküste von der Dänischen bis zur Niederländischen Grenze besucht. Das waren rund 1’000km mit sehr vielen wundervollen Erlebnissen und einigen Wetterkapriolen (starker Sturm mit Bft 10 / 95km/h).

Es hat sich sehr gelohnt, diesen Küstenabschnitt im Spätsommer zu besuchen. Die norddeutsche Gelassenheit und Freundlichkeit, die flache und weite Landschaft und die nahe beieinander liegenden Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele gefallen mir sehr. Die touristische Infrastruktur ist auch noch offen (vielfach bis Ende Oktober oder sogar ganzjährig) und wird von vielen wohnmobilreisenden Pensionären auch ausgiebig genutzt. Es kommt also kein „Saisonende-Blues“ auf.

Diese Reise kann ich allen empfehlen, die mit wechselhaftem Wetter umgehen können und nicht mediterranes Sonnenklima erwarten. Da es so viel mehr zu sehen gibt, kann man dafür auch gerne mehr Zeit investieren…

Und dann werde ich im Juli 2017 nochmals für mehrere Wochen die Nordseeküste in Schleswig-Holstein und Jütland besuchen!

Mit einem Klick auf diesen Link  oder auf die Standortmarkierungen in der unten stehenden Karte kommt man zu den Beiträgen dieser Reise.