Karlskrona mit dem Velo erkunden

Auf dem Campingplatz Dragsö bei Karlskrona schauen die Nachbarn Fussball und die Hasen hoppeln um das Auto herum und unter dem Auto durch. Die Enten begnügen sich mit dem Platz zwischen den Fahrzeugen. Bevor diese friedvolle Stimmung sich ausbreitete, habe ich das 3km entfernte Städchen Karlskrona mit dem Velo auf dem vorgeschlagenen Stadtrundgang erkundet. Es war um 16 Uhr sehr wenig los unterwegs. Dieses Mal hatte ich sogar einen Ersatzakku mit eingepackt.

Karlskrona ist auf Schäreninseln gebaut und seit langer Zeit der königliche Marinestützpunkt und eine Schiffbaustadt. Wegen dem militärisch geprägten, noch sehr ursprüngliche Stadtbild wurde dieses in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Das Marinemuseum lohnt sicher auch einen Besuch. Die Stadt liegt übrigens auf mehr Inseln, als Stockholm: Nämlich 33 Stück! Es ist der südlichste Schärengarten. Weiter südlich gibt’s wieder nur noch lange Sandstrände…

Mir gefällt das Flair dieses Städchens. Die Schärenhügel haben die Gangschaltung herausgefordert. Die wechselnden Lichtverhältnisse haben jedoch vor allem die Kamera herausgefordert…

Zentraler Platz von Karlskrona

Der mächtige, zentrale Platz. Leider auch als Parkplatz genutzt.

Karlskrona

Marinemuseum von Karlskrona

Marinemuseum von Karlskrona

Die Schiffe aus dem Zweiten Weltkrieg kann man gratis besuchen.

Schären bei Karlskrona

Marinemuseum von Karlskrona

Kanonen in Karlskrona

Häuser bei Karlskrona

So wohnt man, etwas historisierend, in neuen Häusern.

Häuser bei Karlskrona

Etwas Farbe muss immer sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s