Uppsala by Bike

Da die Bergwerke alle wegen Freitag-vor-Midsommar zu sind, bin ich auf den Campingplatz vor Uppsala durchgerauscht und war froh, dass wenigsten hier noch etwas Leben herrscht. Von dort aus habe ich dann die Altstadt von Uppsala mit dem Velo unsicher gemacht. Nur vereinzelte Restaurants waren offen, ansonsten war alles wie leergefegt: Nur vereinzelte Menschen und Autos.

Die Alstadt von Uppsala ist mit dem Dom (Skandinaviens grösste Kirche, 1432 nach 150 Jahren Bauzeit fertiggestellt, im 18. Jh. nach Brand neu aufgebaut), der Universität, den vielen alten Häusern und dem lauschigen Flüsschen Fyrisän einen Besuch wert.

Dom von Uppsala

Uppsala

Häuser in Uppsala

Uppsala

Es gibt eine grosse Fussgängerzone, die jedoch eher von modernen Häuser gesäumt wird.

Und eine beträchtliche Anzahl von Fahrradwegen, die jedoch ab und zu abrupt aufhören…

Mir ist erst im Nachhinein aufgefallen, wie DOMinant sich der Dom in all meine Fotos drängt. Leider war der Akku der Kamera leer und ich habe wenig sorgfältig noch ein paar Schnappschüsse gemacht (Einschalten und sofort auslösen)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s