Schönes Wetter zum Auftakt!

Bin zum Auftakt meiner Reise in und durch Süd-Norwegen südlich von Oslo in der Nähe von Stavern gelandet. Fähren, Tunnels, Brücken, mautpflichtige Neubaustrecken, 3 Länder – 3 Währungen, sintflutartige Gewittergüsse: Das war, kurz zusammengefasst, die Anreise hierher…

Ein immer blauer werdender Himmel empfängt mich hier!

Die Ortschaften hier und die Küste sind ja richtig niedlich. All diese farbigen Holzhäuschen. So hab‘ ich mir Norwegen vorgestellt. Noch ein Tick spezieller als Schweden.

Anbei ein Bild (Handy-Fotos…) der paar riesigen Campingplätze von der Küste aus. Das ist doch schon mal ein ermutigender Anfang, oder?

Camping in Stavern

Ich bin auf einem der wenigen nicht fix installierten Plätze weiter hinten. Es ist trotzdem richtig gemütlich. Und in der Nähe der Küche und der WC’s/Duschen… Trotz der recht stolzen Preise (300kr für den Platz mit Strom) kostet einmal Duschen nochmals 15kr zusätzlich, nur das WC kostet nix extra.

So geht das hier. ☺

Campingplätze in Stavern

An die zurückhaltende Freundlichkeit der Norweger muss ich mich auch noch gewöhnen… Es ist ziemlich schwierig rauszufinden, ob jemand Lust für etwas Smalltalk hat. Norwegisch müsste man können… Bin wohl einer der ganz wenigen Ausländer hier – bin ich so weit weg von den üblichen Touristenpfaden? Es ist trotz Wochenende (noch) nicht sehr viel los auf den Campgrounds. Nur Stavern war mit Tagesausflüglern komplett verstopft. Das werde ich morgen anschauen gehen und ein paar Fotos der schön farbigen alten Häuser schiessen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s