Natur- und Menschenparadiese

Das Gebiet um Margaret River ist ein einerseits ein menschengemachtes Paradies, andererseits beeindruckt es durch die vielfältige und gewaltige Natur.

Das Paradies ‚Mensch‘ zeichnet sich aus durch eine Unzahl (88 hab‘ ich gezählt) von Winerys mit Restaurants, Übernachtungsmöglichkeiten, Kunstläden, Schokolade, Olivenöl, Brauereien und und und… Die Auswahl ist gigantisch und alles sieht sehr gepflegt aus. Die Region produziert zwar nur 3% des australischen Weins, aber 20% des hochklassigen Weins. Ergänzt wird dieses Paradies mit den Sommerhäusern der Mehrbesseren aus Perth. Die Häuser sehen wirklich sehr schmuck aus.

Das Naturparadies besteht aus den beiden Nationalparks Leeuwin und Naturaliste. Beide zeichnen sich durch traumhafte Küsten, lichte Wälder und viele Kalksteinhöhlen aus.

Am Cape Naturaliste bekam ich eine private Führung in und auf den Leuchtturm; der Ansturm auf die Besichtigung war nicht gerade riesig. Meine Leuchtturmführerin war mal Skilehrerin in Verbier; hat sich gut an die CH-Käsesorten erinnert. 🙂 Whalewatcher oder Leuchtturmfans machen diese Besichtigung. Man ist doch rund 130m über Meeresniveau und hat über 50km Ausblick (Zahlen wie immer ohne Gewähr).

Vor der Küste machen viele Buckel- und einige der riesigen Blau-Wale einen langen Zwischenstopp (Sept-Dez). Den vor der Küste von Broome zur Welt gekommenen jungen Buckelwalen wird hier von ihren Müttern alles das beigebracht, was ein Wal so zum Leben braucht. Ab Dezember geht’s dann in die Antarktis zum Futtern.
Vom Cape Naturaliste aus konnte man von blossem Auge sehr viel Wale beobachten! Das war unglaublich anzusehen: So viele Wale, so nahe an der Küste habe ich noch nirgends gesehen.

20131101 DSC_4693.jpg

Die vielfältigen, weissen und paradiesischen Strände an der westlichen Geographe Bay sind durch das Cape Naturaliste von den strengen SW-Winden geschützt und daher ein Paradies zum Baden. Dunsburough, Eagle Bay und Co. sind ein verführerischer Platz für perfekte Strandferien. Für die Taucher hat man vor der Küste ein künstliches Riff erzeugt, indem man (mindestens) ein Schiff versenkt hat. Die 40 ’natürlich‘ gesunkenen Schiffe reichten wohl nicht.

20131101 DSC_4709.jpg

An der Westküste prallt dann die Wucht von 10’000km Indischer Ozean an die Küste.

20131101%20DSC_4732.jpg

Hier konnte ich einer grosse Delfinfamilie beim Surfen und Fischen zusehen.
Da könnte ich ewig sitzen bleiben.

20131101 DSC_4745.jpg

Diese Wellen machen die Küste zum Surferparadies. Die zwei Surfer sieht man auf dem Bild aber nicht.

Yallingup

In Yallingup bauen sich die Reichen aus Perth ihre schönen Häuser an den Hang.

Prevelly (Beach von Margaret River) ist für seine Wellen scheint’s weltberühmt. Gracetown (mein aktueller Standort) steht im direkten Konkurrenzkampf dazu. [beides ohne Bild]

20131101 DSC_4715.jpg

In der Dünen- und Küstenzone blüht es. Die farbigen Tupfer sind sehr schön anzusehen. Seitdem ich immer mal wieder eine überfahrene Schlange entdeckt habe, versuche ich, meine kleinen Foto-Expeditionen auf ein- und übersichtliche Wege und Trampelpfade zu beschränken… Ach ja, zum Thema gefährliche Tiere: Vor dem Ludlow Tuart Forest NP (den hohen Tuart Baum gibt’s nur im Küstengürtel 200km N und S von Perth, und das ist der letzte grosse Wald mit diesen Bäumen) gab’s ein grosses Schild mit einer ‚Mückenampel‚ – die war auf Rot gestellt.

Die nächsten Tage werde ich die Umgebung unsicher machen. Mal schauen, ob sich irgendwo auch ein windgeschützter Strand finden lässt (Hamelin Bay empfiehlt der Reiseführer), denn der Wind ist wirklich kühl. Im Schatten von Wolken wird’s dann ziemlich frisch!

Trip 10-30 / Trip 10-31 / Trip 11-01

Ein Gedanke zu „Natur- und Menschenparadiese

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s