Hardangervidda

Bei schönsten Bedingungen habe ich einen rund 50km langen Abstecher in die Hardangervidda gemacht, bevor ich wieder umgekehrt bin und nochmals zurück nach Lofthus fuhr. Mit 8000km2 ist diese auf etwa 1300m liegende Hochebene eine der grössten von Europa und ein sehr spezieller Lebensraum für Fauna, Flora, Skifahrer und Touristen. Es ist der südlichster Ort, wo man arktische Tiere und Fauna beobachten kann. Die grösste wilde Rentierherde Norwegens mit 15’000 Rentieren lebt hier.

Untenstehend ein paar fotografische Eindrücke:

Stausee Maurset auf der Hardangervidda

Maurset, einer der Stauseen.

Aussicht auf den Hardangerjøkulen

Hardangerjøkulen.

Aussicht auf den Hardangerjøkulen

Und nochmals das selbe Motiv.

Aussicht auf der Hardangervidda

Endlose Weiten.

Aussicht auf der Hardangervidda

Noch mehr endlose Weiten.

Erfreulicherweise hat es unterwegs einige Rastplätze!

Troll auf der Hardangervidda

Ein Troll darf zum Schluss nicht fehlen… Leider keine Rentiersichtungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s