Surf Coast – wechselnde Wetterlagen ermöglichen das Surferparadies

An der Surf Coast von Lorne nach Torquai gibt es viele Buchten mit weltberühmter Brandung (Surf).

Inzwischen hab‘ ich es Weiss auf Grau, dass das Wetter an der Bass Coast ziemlich speziell ist:
20131129 DSC_7721.jpg

Pressure Drop gefällt mir (das wäre ein cooler Name für eine Band): Solch ein Wetter gefällt definitiv nur den Surfern!

In Lorne …

20131129 DSC_7660.jpg

… kann man ganz nah den Surfern zuschauen.

20131129 DSC_7672.jpg

20131129 DSC_7677.jpg

Agil oder ästhetisch?
20131129 DSC_7681.jpg

Das sind zwar nicht die gigantischen Wellen, wenn man aber so zuschaut, könnte man Lust kriegen, es auch einmal zu probieren.

Kurz vor Torquai findet man dann die weltberühmte Surf-Bucht Bells Beach.

20131129 DSC_7748.jpg

20131129 DSC_7746.jpg

Hier um die Ecke gibt’s mit den richtigen Wetterbedingungen die besten und längsten Wellen. Es hatte heute aber keine Surfer.

Torquai ist übrigens Heimat der beiden Marken Rip Curl und Quicksilver. Beide kommen aus dem Taucheranzug-Business.

Track 11-29

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s