Camping (fast) am Strand

… dieses Mal im Sjøsanden Feriesenter in der Nähe von Mandal, der südlichsten Stadt Norwegens.

Das da unten kann man doch einen Strand nennen, oder? 800m lang!

Strand beim Sjøsanden Feriesenter (Mandal)

Das Wetter spielt sehr gut mit, der Platz ist sehr schön, die Infrastruktur stimmt, nebenan ist ein Naturschutzgebiet mit Fahrrad- und Wanderwegen. Und mein Kühlschrank ist wieder voll.

Irgendwie scheinen sich auf dem grossen Areal alle Camper auf dem selben Fleck anzusammeln. Daher habe ich mich abends nochmals drei Wege weiter in einen ruhigeren Bereich umplatziert, wo man nicht gerade dem Nachbar auf den Tisch sieht und die fussballmanschaftsgrosssen Familien nachher (ohne mein raumgreifendes Gefährt) mehr Platz haben. Und das WC/Duschen sind näher. Die paar Meter weiter zum Strand kann ich ertragen. Und das Auto hat in die richtige Richtung Gefälle (Kopf oben / Füsse unten auf meinem Lattoflex Bett im Wagenhimmel), ohne dass ich einen Keil unterlegen muss.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s