The Quest for Little Penguin

Der Little Penguin ist der kleinste Pinguin der Welt. Er ist der einzige, welcher in Australien beheimatet ist und hier brütet. Da er blau ist, hätte man ihn eigentlich ‚ Blue Penguin‘ anstelle ‚Little Penguin‘ nennen können.

Man kann diese putzigen Tiere an einigen Orten der Südküste beobachten gehen, so auch in Penneshaw auf Kangaroo Island. Die Pinguine jagen tagsüber im Meer und kommen nur bei Dunkelheit in ihre Höhlen oder versteckten Gruben zurück um zu schlafen, zu mausern oder die Jungen zu füttern. Darum gehen die Entdecker-Touren erst nach der Dämmerung los.

Bushwalking auf Kangaroo Island

Laut persönlicher Auskunft im Tourist Center des Flinders Chase NP auf Kangaroo Island sei die unbefestigte Strasse zur Snake Lagoon (8km) erst neu ‚überarbeitet‘ und daher mit 2WD sehr gut befahrbar. OK, vielleicht die ersten 2km – danach Wellblechpiste (corrugated). Das war die Realität.
Geschirr hat wunderbar geklappert hinten drin… Aber wunderbar kurvig durch den Wald und über kleine Hügel. Auf dem Rückweg wusste ich wenigstens, was mich erwartet. Hoffentlich liest Apollo das nicht.

Australische Seelöwen, die sich nicht im Schlaf stören lassen

Auf Kangaroo Island kann man die drittgrösste Kolonie von australischen Seelöwen hautnah (10m Abstand) in Seal Bay erleben. Die Seelöwen haben sich an die von Rangern geführten Menschengruppen gewöhnt, sodass sie nur dann auf schauen, wenn sich das Muster der Menschengruppenbewegung vom Üblichen abweicht.

Für mich ist dieser Besuch umso beeindruckend, dass ich dieses Mal zweimal gegangen bin. Einmal frühmorgens um 9 Uhr mit der ersten Tour und einmal nachmittags bei Sonnenschein.

Koala-Mum im Schlaf gestört

Auf dem Koala-Pfad des Western KI Campground traf ich morgens ein CH-Paar, welches ich nach ihren Koala-Sichtungen fragte, da ich keine Koalas sah. Sie zeigen mir eine Koala-Mom mit Baby, welche ganz oben in diesen Bäumen (es war wohl der ganz links) ihre 20 Stunden Schlaf geniessen wollte.

1 2