Menhir de Kerloas – Der grösste stehende Menhir Frankreichs

Der Menhir von Kerloas ist der höchste, noch aufrecht stehende Menhir Frankreichs. Er erreicht fast 10 Metern. Bevor er vor Jahrhunderten vom Blitz gekappt wurde, soll er sogar 12 Meter hoch gewesen sein: Die Trümmer wurden lange Zeit auf einem benachbarten Hof „heilig gehalten“. Er wurde vor etwa 2500 bis 5000 Jahren (man weiss es… Weiterlesen Menhir de Kerloas – Der grösste stehende Menhir Frankreichs

Camaret-sur-Mer – Damals Frankreichs Krustenfischerhafen Nr. 1

Camaret-sur-Mer war früher der Krustenfischerhafen Nr. 1 in Frankreich. Der natürliche Hafendamm (der Sillon) und die vorzügliche Lage waren das perfekte Startkapital. Allerdings war dieses in den 30er Jahre des vergangenen Jahrhunderts aufgebraucht. Um diese Zeit musste man schon in aussereuropäischen Fanggründen fischen, da der lokale Fang nicht mehr ausreichte. Als ab den 60er Jahren… Weiterlesen Camaret-sur-Mer – Damals Frankreichs Krustenfischerhafen Nr. 1

La Pointe de Pen Hir – Spektakuläre Klippen und Ausblicke

Die Gewitterfront ist durchgezogen und am Nachmittag scheint es trocken zu bleiben. Also beschliesse ich, ein weiteres der 6 Felskaps der Presqu’Île de Crozon zu besuchen: La Pointe de Pen Hir. Das liegt ja nur gute 10km von meinem Ferienhaus entfernt hinter Camaret-sur-Mer. Ich steige auf dem Parkplatz aus dem Auto aus und kann tatsächlich… Weiterlesen La Pointe de Pen Hir – Spektakuläre Klippen und Ausblicke

La Pointe du Raz – In einer Regenpause am Ende der Welt („Finistère“)

Heute Quere ein Tief mit Unwettern die Bretagne. Schon in der Nacht regnete es tüchtig, am Morgen schüttete es wie aus Kübeln. Nachdem ich die Wetterprognose konsultiert hatte, dachte ich positiv und machte mich zu einer Fahrt rund um die etwa 40km entfernte Halbinsel Sizun auf. Leider regnete es fast durchgehend. Da hatte ich keine… Weiterlesen La Pointe du Raz – In einer Regenpause am Ende der Welt („Finistère“)

Cap de la Chèvre – Wandern durch die Heidelandschaft

Die Presque’Île de Crozon (Halbinsel Crozon) besitzt sechs weit in’s Meer hinausragende Felskaps. Das Ziegenkap (Cap de la Chèvre) ist eines davon. Man kann das Kap am besten erleben, wenn man es im Rahmen einer Wanderung erkundet. Da es heute Morgen aber schwül-heiss war, bin ich mit dem Auto hingefahren. Beim Parkplatz begrüsst einem ein… Weiterlesen Cap de la Chèvre – Wandern durch die Heidelandschaft

Bois du Kador – Abendlicher Streifzug entlang der Klippen

Meine zweite Ferienwoche in der Bretagne verbringe ich in einem grossen Ferienhaus in Crozon-Morgat. Das Haus liegt am Ortsrand auf dem Cap de Chèvre direkt am Wald (Bois du Kador) und unweit der hohen Klippen. Heute war es richtig schwül-heiss bei fast 30°. Es zogen schon recht ansehnliche Gewitterwolken auf, die sich aber später wieder… Weiterlesen Bois du Kador – Abendlicher Streifzug entlang der Klippen

Sables d’Or les Pins / Préhérel Plage-Vieux Burg – Dünenstrände!

Am letzten Tag meiner Ferienwoche in Erquy habe ich die grossartigen Strände von Sables d’Or les Pins und Préhérel Plage-Vieux Burg einen Besuch abgestattet. Diese beiden Strände hatte ich bis jetzt nur in den Touristenguides und beim Vorbeifahren kennengelernt. Dass ich nun schon wieder von Stränden Berichte hat einfach damit zu tun, dass die Strände… Weiterlesen Sables d’Or les Pins / Préhérel Plage-Vieux Burg – Dünenstrände!