Christchurch – Eine Stadt baut weiterhin an ihrer Zukunft

Die letzten beiden Tage meiner Neuseeland-Reise verbringe ich in Christchurch. Die mit 380’000 Einwohnern grösste Stadt der Südinsel ist gleichzeitig auch die älteste Stadt Neuseelands. Christchurch wurde 1856 offiziell gegründet und gilt als die „englischste Stadt“ des Landes. Tatsächlich erkennt man auch nach dem Wiederaufbau diesen britischen Einfluss an jeder Strassenecke, sogar wortwörtlich: Alle Strassen,… Weiterlesen Christchurch – Eine Stadt baut weiterhin an ihrer Zukunft

Akaroa – Die einzige französische Kolonie Neuseelands

Meinen letzten Tag mit dem Campervan möchte ich nochmals mit einem kleinen Ausflug geniessen. Ich entscheide mich für eine Fahrt über die Banks Peninsula nach Akaroa. Die Banks Peninsula ist eine über 1’000km² grosse Halbinsel im Süden von Christchurch, die zwei grosse natürliche Häfen und ringsum viele Buchten entlang des Südpazifiks umspannt. Due Halbinsel besteht… Weiterlesen Akaroa – Die einzige französische Kolonie Neuseelands

Die beeindruckende Weite der Hochebene des Mackenzie Country

Mitten auf der Südinsel Neuselands befindet sich das „High-Country“ des Mackenzie-Beckens, welches traditionell auch Mackenzie Country genannt wird. Es ist ein ziemlich elliptisch geformtes Becken, das von Gebirgszügen umgeben ist und erstreckt sich über ca. 100km in Nord-Süd-Richtung und ca. 40km in Ost-West-Richtung. Die Südalpen begrenzen das Becken im Westen. Das Mackenzie-Becken umfasst ausserordentlich beeindruckende… Weiterlesen Die beeindruckende Weite der Hochebene des Mackenzie Country

Oamaru – Schmucke viktorianische Häuser, Steampunk HQ und Pinguinkolonien

Mit einem der schönsten viktorianischen Zentren Neuseelands und zwei Pinguinkolonien ist die Küstenstadt Oamaru ein beliebtes Touristenziel. Die Küstenstadt zwischen Timaru und Dunedin wurde zum grossen Teil aus einem hellen Kalkstein der Umgebung errichtet. So dominieren Creme, Beige und Elfenbein in der Stadt und der vergangene Reichtum des 19. Jahrhunderts wird sofort ersichtlich. Der Abbau… Weiterlesen Oamaru – Schmucke viktorianische Häuser, Steampunk HQ und Pinguinkolonien

Auf der Southern Scenic Route von Te Anau nach Oamaru

Zwischen Queenstown und Dunedin führt die Southern Scenic Route. Diese wird mit all ihren Sehenswürdigkeiten als Gesamtpakete recht gut vermarktet. Ich habe für mich die Scenic Route bis nach Oamaru verlängert, da für mich dieses zuätzliche Teilstück gut dazu passt, auch wenn es eine die Regionengrenze zu Otago überschreitet. Der Streckenabschnitt von Queenstown nach Te… Weiterlesen Auf der Southern Scenic Route von Te Anau nach Oamaru

Besuch des Milford-Sounds mit der „Fiordland Inside & Out Day Tour“

Die lange Fahrt von Te Anau nach Milford Sound (die Stichstrasse ist 119km lang und führt durch den 900m hoch gelegenen Homer Tunnel) wollte ich nicht an einem Tag hin- und zurück fahren, der einzige Caravan Park in Milford Sound war mehrere Wochen im Voraus ausgebucht und die vielen DoC Campgrounds entlang des Weges wollte… Weiterlesen Besuch des Milford-Sounds mit der „Fiordland Inside & Out Day Tour“

Doubtful Sound – zweifellos einer der schönsten Fjorde im Fiordland NP

Heute Morgen hätte das Wetter etwas zweifelhaft (doubtful) ausgesehen, würde man nicht die offizielle Wetterprognose kennen. Aber das Wortspiel sei mir (doppelt) erlaubt, denn so kam der Doubtful Sound, der eigentlich ein Fiord ist, zu seinem Namen. Doch dazu später mehr. Aber es war heute morgen schon fast winterlich kalt und ich bedauerte fast, meine… Weiterlesen Doubtful Sound – zweifellos einer der schönsten Fjorde im Fiordland NP